Das mündliche Staatsexamen - Strafrecht

Strafrecht

 

 

Ob eine Neuauflage des Lernbuches erscheint, ist im Moment nicht absehbar. Sofern Sie Interesse haben, das Buch als Co-Autor fortzuentwicklen, können Sie sich gern bei uns melden. Verschiedene Kontaktmöglichkeiten finden Sie auf unserer Webseite.

Studenten und Referendare beginnen die Vorbereitung auf das mündliche Staatsexamen zumeist erst nach Bekanntwerden der Klausurergebnisse. Ihnen verbleiben dann nur wenige Wochen, um praktisch das gesamte juristische Wissen zu repetieren. Das breite Angebot an Ausbildungsliteratur zielt jedoch überwiegend auf die Examensklausuren ab. Eine adäquate Vorbereitung auf die mündliche Abschlussprüfung ist damit in der verbleibenden Zeit kaum möglich.

Diese Lücke versuchen die Autoren mit diesem Buch zu schließen.

Anhand von 44 Fällen aus dem Strafrecht wird das gefürchtete Prüfungsgespräch simuliert. Dem Umstand, dass sich die Fragen des Prüfers quer durch das gesamte Strafrecht bewegen und angrenzende Rechtsgebiete anschneiden können, wird dadurch Rechnung getragen, dass bewusst auf die Untergliederung in die Gesetzessystematik verzichtet wird.

Die im Studium erarbeitete Lösungssystematik, die für die Klausuren unabdingbar ist, findet nämlich im Prüfungsgespräch nur eingeschränkte Anwendung.

Dabei stellt der Aufbau der einzelnen Fälle kein drehbuchhaftes Prüfungsprotokoll dar, sondern bietet dem Kandidaten die Möglichkeit sein Wissen zu festigen und zu erweitern. Berücksichtigung findet gerade auch der Umstand, dass sich viele Kandidaten zu Lerngruppen zusammenschließen. So lässt sich besonders in der Gruppe mit Hilfe dieses Buches die Situation der Prüfungsgespräche nachempfinden.

Für den Einzelkämpfer bietet die klare Trennung von Frage und Antwort die Möglichkeit, sein Wissen zu überprüfen und in kurzer Zeit relevante Probleme des Zivilrechts zu wiederholen.

Das Buch wendet sich sowohl an Kandidaten für das 1. als auch für das 2. Staatsexamen. Die Abweichung zwischen beiden Examina liegt im Zivilrecht vor allem im prozessrechtlichen Teil, dessen Feinheiten erst im 2. Staatsexamen abgefragt werden. Für die Erstexamenskandidaten sind deshalb die entsprechenden Fragen ohne weiteres erkennbar und es liegt bei ihnen, diese bereits jetzt in die Prüfungsvorbereitung einzubinden.

Alles in Allem kann dieses Lernbuch als unverzichtbares Vorbereitungsmaterial für einen erfolgreichen Examensabschlusses bezeichnet werden.

Sie können Sie einen Einblick in den Aufbau unserer Bücher gewinnen, wenn Sie sich den kostenlosen Probefall herunterladen. Der Probefall ist aus dem Zivilrechtsbuch und sein Bearbeitungsstand entspricht dem der Erstauflage von 2005.

 

Einsatz von Cookies